Kieler Nachrichten: So wohnen Urlauber heute

Durchwursteln bringt nichts,
sagen Hotel-Experten. Viele Hoteliers
im Norden haben das längst begriffen.

von Heike Stüben

Kiel. Die Atmosphäre angestaubt, die Betten durchgelegen und ein Mobiliar, das die Volljährigkeit lange überschritten hat: „Solche 08/15-Hotels haben keine Zukunft. Und dennoch gibt es sie noch  – überall in Deutschland“, sagt der Hotel-Sachverständige Robert Cordes. Auch in Schleswig-Holstein werde das Potenzial im Tourismus noch längst nicht ausgeschöpft.

Robert Cordes ist in einer Pension in Schöneberger Strand aufgewachsen. Heute ist der 60-Jährige als vereidigter Sachverständiger und Dozent unterwegs und mit der Cordes Rieger Consulting GmbH auf die Beratung von Tourismusbetrieben spezialisiert. „Im Herzen bin ich aber Hotelier geblieben. Ich möchte, dass gerade Familienbetriebe in dieser Branche eine Zukunft haben.“

Die Nachfrage sei da. „Es gibt noch viel Luft nach oben – gerade bei Urlaubern aus der Schweiz, Österreich, Skandinavien“, betont auch Ute Rieger (49), die mit Cordes das Beratungsunternehmen leitet (…)

>> Artikel vollständig lesen …

Quelle: Kieler Nachrichten, vom 26. August 2017, Seite 12