Cordes Rieger CRC Kooperartion

Paulsen´s – auf dem Weg zum „nachhaltigen Hotel“

Mit dem „Deutschen Nachhaltigkeitskodex“ (DNK) hat sich Paulsen’s – Landhotel und Restaurant auf den Weg gemacht, Nachhaltigkeit als gesellschaftlichen Mehrwert in sein unternehmerisches Handeln zu integrieren. Der Deutsche Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung hat dieses Instrument zur Berichterstattung entwickelt. Mit Hilfe seiner 20 Kriterien lässt sich praxisnah verdeutlichen, wie Nachhaltigkeit im Unternehmen verankert ist und gelebt wird.

Im Verlaufe der letzten sechs Monate hat sich das Unternehmen mit Unterstützung durch Experten von Cordes und Rieger und CIVI.CON aufgestellt und eine klare Position für die weitere Entwicklung bezogen. Das Ergebnis ist die „Entsprechenserklärung“ zum DNK: der erste Schritt auf dem Weg zu einer kontinuierlichen Erweiterung von Nachhaltigkeitsgrundsätzen im Unternehmen. In Form eines Berichts, entlang der genannten 20 Kriterien, wurden nicht nur Daten gesammelt. Es wurde auch genau hingeschaut und analysiert. So konnte festgehalten werden, ob und in welchen Bereichen es schon Stärken im nachhaltigen Handeln des Betriebes gibt. Aber auch ungenutzte Möglichkeiten wurden sichtbar gemacht und Handlungsoptionen entwickelt.

Der DNK hat durch die Synthese verschiedener nationaler und internationaler Berichts- und Managementstandards, einen übersichtlichen Orientierungs- und Handlungsrahmen für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) geschaffen. Ihnen soll es erleichtert werden, die Einhaltung des für sie relevanten gesetzlichen und regulatorischen Rahmens zu erkennen („Compliance“). Sollte es zu dem einen oder anderen Kriterium des Nachhaltigkeitsberichts noch keine ausreichende Datengrundlage im Unternehmen geben, ist es aufgefordert die Gründe dafür zu erläutern. Wichtig ist dabei eine schlüssige Planung für die nächsten, erforderlichen Schritte, um entsprechende Maßnahmen zur Erfüllung der Anforderungen bis zum nächsten Berichtsjahr einzuleiten.

Ein weiterer wichtiger Effekt der Einführung einer systematischen Berichterstattung zur Nachhaltigkeit ist: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten sehr schnell für das Thema sensibilisiert werden. Schon nach kurzer Zeit waren alle hoch motiviert. Und alle richten ihre Blicke auf die zukünftigen Schritte, mit denen die bereits eingeführten Nachhaltigkeitsmaßnahmen weiter vertieft und neue bestimmt und umgesetzt werden sollen.

Dabei richtet sich der Blick nicht allein nach innen – also in das Unternehmen, seine Geschäftsführung, Mitarbeiter und Gäste. Ein wichtiges Ziel ist es auch, mit der Politik und den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort, den umliegenden Gemeinden und der Region als Tourismus- und Urlaubsdestination, auf eine nachhaltige Entwicklung hinzuarbeiten.

Bei Paulsen’s hat man sich deshalb entschieden, seinen unternehmerischen Beitrag zur Nachhaltigkeit nicht nur intern zu leisten. Seine gesellschaftliche Mitverantwortung will man nun auch gegenüber der Öffentlichkeit dokumentieren. Paulsen’s erster Nachhaltigkeitsbericht ist dabei gleichzeitig der Startschuss für die Entwicklung eines branchenspezifischen Deutschen Nachhaltigkeitskodex: Tourismuswirtschaft.

Paulsen´s Nachhaltigkeitskonzept ansehen – www.paulsens-hotel.de

Quelle: Dr. Hans Meves, CIVI.CON – Institut für Nachhaltigkeits – und Transformationsmanagement, Kiel


· Nachhaltigkeit

· Nachfolge

· Zukunft

· unternehmensWert:Mensch

· Innovation

· Gesundheitstourismus

· Quality-Management

· Barrierefreiheit