Hotels, Gastronomie & Freizeitbetriebe.

Marketing

Ist- und Potentialanalysen

Prozess-
Optimierung

Mystery Check

Controlling

Preis-Optimierung

Gutachten

Coaching

Mitarbeiter-Management

Blog

Kosten

Sie planen ein neues Projekt?


Was kann ganzheitliche Beratung?

Sie beabsichtigen eine bestehende Immobilie in ein Hotel oder Restaurant umzuwandeln? Sie planen die Erweiterung Ihres Freizeitbetriebes oder Campingplatzes? Sie sind Existenzgründer in der Gastronomie? Sie planen ein touristisches Projekt in Ihrer Gemeinde? Dank des ganzheitlichen Ansatzes von Cordes und Rieger und insbesondere aufgrund der langjährigen Erfahrung des Unternehmens in der Umsetzung und Realisierung von touristischen Projekten insbesondere in der Hotellerie und der Gastronomie führt der von uns entwickelte Ansatz zur Erstellung einer branchenspezifischen Machbarkeitsstudie oder einer Investitionsprüfung deutlich weiter als die klassische Herangehensweise.


Die Vorgehensweise

  • Analyse Mikro- und Makrostandort
  • Marktanalyse
  • Wettbewerbsvergleich
  • Überprüfung des Geschäftsmodells
  • Plausibilisierung der Investitionskosten
  • Entwicklung einer Vision – eines Alleinstellungsmerkmals
  • Definition der zukünftigen Preisstruktur und Auslastungsplanung für Logis und Gastronomie
  • Personalstellenplan
  • Planung des Einsatzes betrieblicher Ressourcen
  • Cash-Flow Analyse
  • Rentabilitätsplanung für 10 Jahre
  • Liquiditätsplanung auf monatlicher Basis für 3 Jahre
  • Beurteilung des Ergebnisses
  • Handlungsempfehlungen hinsichtlich einer erfolgreichen Umsetzung des Vorhabens zu sämtlichen Analysebereichen
  • Planung des Finanzierungskonzepts unter Einbezug von Finanzierungspartnern
  • Prüfung der Förderfähigkeit
  • Umsetzungsbegleitung

Die Machbarkeitsanalyse liefert die Antworten auf folgende Fragen:

  • Wie rentabel ist ein touristisches Projekt an einem bestimmten Standort?
  • Welche strategische Positionierung führt den Betrieb zu wirtschaftlichem Erfolg?
  • Welches Ergebnis wird der Betrieb erwirtschaften, wie hoch ist die durchsetzbare Pacht und mit welcher Rendite ist zu rechnen?

Standort- und Marktanalysen

Um das passende Konzept für einen Standort zu finden, ist zunächst eine fundierte Markt- und Standortanalyse durchzuführen. Diese dient als Grundlage für die Erstellung eines Standortprofils, welches eventuelle Marktlücken oder Marktchancen aufdeckt und somit Potenzial für ein neues Hotel oder Restaurant birgt, dessen Konzept auf die charakteristischen Merkmale der Nachfrage abgestimmt ist.

Businesspläne

Der Businessplan, als Teil der Machbarkeitsstudie für Hotel- und Gastronomiebetriebe, ist Grundlage zur Finanzierung und insbesondere für die Kontinuität des Betriebes von Bedeutung. So schwierig ein Existenzgründungskonzept in Zahlen auch zu bewerten ist, Erkenntnisse und Erfahrungen, die sich aus der Beschäftigung mit den Zahlen ergeben, sind immer ein Gewinn.

SAND – Timmendorfer Strand

Warum wählt der Gast gerade Sie aus?


Warum entscheidet sich der Reisende für Ihr Hotel? Warum nächtigt er auf Ihrem Campingplatz? Warum besucht der Gast gerade Ihr Restaurant? Wie, wo und von wem wird Ihr Unternehmen wahrgenommen? Wie unterscheidet sich Ihr Produkt von dem Ihrer Kollegen?


Diesen Fragen stellen wir uns gemeinsam mit Ihnen!


Denn: Innovations- und Alleinstellungspotenziale sind keine Mangelware.
In der Tourismusbranche existieren nach wie vor viele unentdeckte Nischen, Alleinstellungen und Innovationspotenziale. Selbst in Krisenzeiten entstehen ständig neue Chancen. Trotzdem stagnieren viele Unternehmen, entwickeln ihr Geschäftsmodell nicht weiter, geraten in eine Krise oder kämpfen um das Überleben. Heute und erst recht in der Zukunft besteht die Schlüsselkompetenz der Verantwortlichen nicht in der langfristigen und strategischen Planung. Sie liegt in der Fähigkeit, bedarfs- und marktorientiert einen Wettbewerbsvorteil mit Alleinstellung zu entwickeln. Das bedeutet: Ihr Unternehmen muss sich in seinem Wettbewerbsumfeld mit seiner Kernkompetenz optimal positionieren.


Im Rahmen eines Workshops entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen eine Strategie, das passende Konzept und Ihre zukünftige Position im Markt! Auf der Basis von Trendanalysen, Studien und bewährten Methoden der Trend- und Zukunftsforschung zeigen wir die Chancen und Potenziale auf, die der Wandel mit sich bringt.

Ist es Zeit für eine erfolgreiche Neuausrichtung?


Wir sorgen für Klarheit und Sicherheit.

Eine erfolgreiche Beratung setzt eine vorhergehende Analyse voraus. In einem persönlichen ersten Gespräch werden die Probleme, Vorstellungen und Wünsche offen, aber streng vertraulich erörtert. So wird Transparenz geschaffen und eine Basis für Ihre individuelle Beratung hergestellt. Gerne stehen wir Ihnen nicht nur als Experten zur Verfügung, sondern helfen, auf Basis eines konkreten Maßnahmenplanes, Veränderungsprozesse umzusetzen. Wir berücksichtigen die individuellen Gegebenheiten Ihres Unternehmen, Einflüsse von Zeitgeist, Megatrends sowie Zielgruppen für den Standort und das Objekt und erarbeiten eine Strategie für eine erfolgreiche Neuausrichtung.

Wird eine rechtzeitige Neukonzeption versäumt oder findet sich für ein Objekt kein Nachfolger, kann beispielsweise ein Hotel schnell in eine betriebswirtschaftliche Schieflage geraten. Im Auftrag unserer Mandanten befassen wir uns auch mit dem Verkauf oder der Betreibersuche. Parallel verhandeln wir mit Banken und Eigentümern, um den Betrieb möglichst reibungslos aufrecht zu erhalten.

Sie möchten Ihre Nachfolge regeln?


Wir unterstützen Sie dabei.

Denn, die Herausforderungen gerade für inhaber- und familiengeführte Betriebe in der Tourismus- und Freizeitbranche werden komplexer: Fragen wie Rekrutierung, Finanzierung, Internationalisierung, Vermögensnachfolge, Optimierung der Eigentümerkontrolle und eben Unternehmensnachfolge, sind im Alltag von Familienunternehmern gegenwärtig.

Zudem gilt es gerade im Falle eines Generationenwechsels, Innovationen zuzulassen, Trends zu folgen aber oftmals auch Altbewährtes beizubehalten. All dies ist oftmals mit hohen Emotionen behaftet. Es geht quasi nicht nur darum, „den Schlüssel zu übergeben“, sondern auch darum, Arbeitsplätze, Know-how und das langfristige Überleben des Unternehmens zu sichern. Dabei handelt es sich bei der Unternehmensnachfolge, gerade im Hotel wie in der Gastronomie, um einen komplexen Prozess, der sorgfältiger und frühzeitiger Planung bedarf. Denn, das tatsächliche Risiko ist, nichts zu tun.

Wir unterstützen Sie bei der Prozessbegleitung im Rahmen eines Generationenwechsels, einer Geschäftsübergabe, einer Existenzgründung und unter anderem auch in bürokratischen Belangen. Robert Cordes verfügt aufgrund seines Studium „Executive Master for Family Entrepreneurship“ an der Zeppelin Universität Friedrichshafen über eine zusätzliche, ausgezeichnete Expertise.

Herausforderungen

Es ist nicht leicht, an den Rückzug aus dem mit Mühen aufgebauten eigenen Unternehmen zu denken. Es kostet Überwindung sich von seinem Lebenswerk zu trennen und einem anderen seinen Platz zu überlassen. Hinzu kommt, dass gerade für UnternehmerInnen in der Hotellerie, Gastronomie und in Freizeitbetrieben das Unternehmen als großer Teil der Altersvorsorge bzw. Absicherung eingeplant ist, die dieser dann, bei genauer Analyse oft nur schwer oder sogar gar nicht darstellen kann. Zudem haben die Kinder häufig kein Interesse den elterlichen Betrieb zu übernehmen, da sie nur zu gut wissen, welchen hohen Arbeitsbelastungen sie bei einer möglichen Übernahme ausgesetzt werden würden. Außerdem scheuen sie häufig die hohen finanziellen Belastungen, die in der Regel mit einer Übernahme verbunden sind (Übernahme der Altverbindlichkeiten, Leibrentenzahlungen, Abbau des Investitionsstaus etc.), zu tragen.

Die familieninterne Unternehmensnachfolge im Hotel, aber auch in anderen touristischen und gastronomischen Betrieben, ist zudem ein mehrjähriger Prozess zwischen der Senior- und Juniorgeneration, in dem die Übertragung der Führungsverantwortung nach und nach auf die Juniorgeneration verschoben wird. Es geht schließlich nicht nur um die rechtliche Übertragung von Eigentum, sondern auch von Führungsverantwortung, unabhängig davon, ob eine Nachfolge in der Familie (54%), in der Mitarbeiterschaft (17%) oder durch Verkauf (29%) realisiert wird. Der Nachfolgeprozess berücksichtigt in der Regel einen Zeitrahmen von fünf bis zehn Jahren.

Ziele

  • Eine angemessene Altersversorgung für den Alteigentümer (Übergeber).
  • Den Erhalt des Unternehmens und der davon abhängigen Arbeitsplätze langfristig sichern.
  • Auch der Nachfolger muss eine wirtschaftliche Perspektive besitzen und angemessen Bezüge erwirtschaften.

Für beide Akteure, Übergeber und Übernehmer, ist eine kompetente Beratung durch ein branchenspezifisches Beratungsunternehmen vor und während des Übergabeprozesses ein wichtiger Erfolgsbaustein. Viele Aspekte im Rahmen einer Betriebsübergabe müssen optimal gelöst werden.

Dazu zählen:

  • Der Übergeber muss den richtigen, zum Unternehmen passenden Nachfolger finden.
  • Der Nachfolger muss das zu ihm passende, richtige Unternehmen finden.
  • Die Nachfolge muss so geplant sein, dass das Unternehmen keinen Schaden nimmt.
  • Die Mitarbeiter müssen – nicht nur aus arbeitsrechtlichen Gründen – so in den Übernahmeprozess einbezogen werden, dass sie auch mit dem neuen Chef motiviert und vertrauensvoll zusammenarbeiten.
  • Gäste und Lieferanten müssen bei einer Übergabe „mitgenommen“ werden, denn oft sind hier jahrelange persönliche Beziehungen entstanden, in die der Nachfolger „einsteigen“ muss.
  • Ein ganz wichtiger Punkt stellt die Feststellung des Unternehmenswertes dar. Er muss dem Übergeber sowie dem Übernehmer gerecht werden.
  • Die Übergabe muss steuerlich so optimal wie möglich konzipiert werden.
  • Beide Akteure, Übergeber und Übernehmer, müssen mit den vereinbarten Übernahmekonditionen zufrieden sein und damit wirtschaften können

Welche Potentiale schlummern im Betrieb?


Gemeinsam decken wir sie auf.

Insbesondere familien- und inhabergeführte Betriebe sind sehr stark im täglichen operativen Geschäft eingebunden. Da fällt es schwer, den Überblick über alle Kennzahlen und Stellschrauben zu wahren, die regelmäßig justiert werden müssen. Die Frage bewegt Sie, warum Ihr Hotel, Ihr Cateringbetrieb oder Ihr Restaurant die von Ihnen festgelegten oder gewünschten Ziele verfehlt? Der Grund für Umsatzeinbrüche oder –stagnation lässt sich nicht ausmachen? Oder haben Sie Schwierigkeiten mit Ihrem Kostenmanagement, können aber die Quellen nicht genau definieren?

Eine neutrale Betriebsanalyse, durch das erfahrene Expertenteam von Cordes und Rieger, bietet eine objektive Bestandsaufnahme und zeigt individuelle und hilfreiche Perspektiven und Lösungsansätze auf sowie Orientierungswerte für Vergleichsmöglichkeiten zu anderen Betrieben der Branche.

Mit dem richtigen Überblick wettbewerbsfähig bleiben?


Wir schaffen Transparenz.

Die Tourismus- und Freizeitbranche, besonders Hotellerie, Gastronomie und Cateringunternehmen, sind in der heutigen Zeit einem enormen Wettbewerbsdruck ausgesetzt. Zum Beispiel der Serviceanspruch der Gäste, aber auch die Abhängigkeit von Buchungsplattformen sind gestiegen und haben die Anforderungen an die Entscheidungsträger stark verändert. So müssen Managemententscheidungen unter einem immer höheren Zeitdruck getroffen werden. Hinzu kommt, dass fehlerhafte Entscheidungen in der heutigen Zeit meist sehr problematische Auswirkungen haben, so dass Führungskräfte ihre Entscheidungen nicht nur schneller, sondern auch sicherer treffen müssen. Dies gibt dem Controlling, und der damit einhergehenden Steuerung über Kennzahlen, ein bisher noch nicht da gewesenes Gewicht.

Betriebe, die über ein strukturiertes Controlling verfügen, sind hier klar im Vorteil: Sie können trotz der hohen Wettbewerbsintensität erfolgreich arbeiten.

Raus aus dem Hamsterrad, weg vom Gießkannenprinzip?


Das ist unsere Stärke.

Gerne setzen wir unser Know-how im Bereich Hotelmarketing für Sie und mit Ihnen ein, um aus Ihrem touristischen Betrieb eine Persönlichkeit zu entwickeln. So erarbeiten wir gemeinsam ganzheitliche Marketingkonzepte. Hierzu zählen die Entwicklung einer Vision, eines USP (unique selling proposition), einer individuellen Betriebsphilosophie, der Corporate Me-dentity auf Basis einer SWOT Analyse (Stärken und Schwächen, Chancen und Risiken). Dies sind die Voraussetzungen für die klare Definition der anzustrebenden Ziele und für die Entwicklung der Strategie. Diese ganzheitliche Betrachtung gibt die einzuschlagende Richtung vor. Mit praxisgerechten Maßnahmen entwickeln wir schließlich Ihr zielführendes Vertriebskonzept und unterstützen Sie im Rahmen eines zentralen Full-Service bei der Umsetzung.

Positionierung

Warum wählt der Gast gerade Ihr Hotel, Ihren Campingplatz, Ihren Cateringbetrieb oder Ihr Restaurant aus? Wie, wo und von wem wird Ihr Unternehmen wahrgenommen? Wie unterscheidet sich Ihr Produkt von dem Ihrer Kollegen? Diesen Fragen stellen wir uns gemeinsam mit Ihnen!

Denn: Innovations- und Alleinstellungspotenziale sind keine Mangelware.
In der Tourismusbranche existieren nach wie vor viele unentdeckte Nischen, Alleinstellungen und Innovationspotenziale. Selbst in Krisenzeiten entstehen ständig neue Chancen. Trotzdem stagnieren viele Unternehmen, entwickeln ihr Geschäftsmodell nicht weiter, geraten in eine Krise oder kämpfen um das Überleben. Heute und erst recht in der Zukunft besteht die Schlüsselkompetenz der Verantwortlichen nicht in der langfristigen und strategischen Planung. Sie liegt in der Fähigkeit, bedarfs- und marktorientiert einen Wettbewerbsvorteil mit Alleinstellung zu entwickeln. Das bedeutet: Ihr Unternehmen muss sich in seinem Wettbewerbsumfeld mit seiner Kernkompetenz optimal positionieren.

Im Rahmen eines Workshops entwickeln Ute Rieger und ihr Team Ihre zukünftige Position im Markt! Auf der Basis von Trendanalysen, Studien und bewährten Methoden der Trend- und Zukunftsforschung zeigen wir die Chancen und Potenziale auf, die der Wandel mit sich bringt.

Ute Rieger ist Mitglied in einem der einflussreichsten Think-Tanks der europäischen Trend- und Zukunftsforschung – dem zukunftsInstitut

Full Service

Aus unserer langjährigen Tätigkeit im Hotelmarketing und -management und durch Begleitung zahlreicher Unternehmen im Gastgewerbe kennen wir den touristischen Alltag sehr gut. Wir wissen, dass oft kaum Zeit für professionelles Marketing bleibt. Deshalb nehmen wir Ihnen das im Rahmen unseres Full Service ab: Sie delegieren all jene Tätigkeiten an uns, die Sie für notwendig halten, jedoch zeitlich, personell oder fachlich nicht umsetzen können. Je nach Umfang der gewünschten Module vereinbaren wir eine einheitliche monatliche Pauschale für unsere Leistungen. Das schafft Planungssicherheit für Sie und professionelle Leistung durch uns.

Vertrieb

Sicher verfolgen wir ein gemeinsames Ziel: Mehr Gäste und Gäste, die zu Ihnen und Ihrer Philosophie passen!
Auf Basis der Positionierung (Unverwechselbarkeit), des Marketingkonzepts und der Strategie planen wir die Vertriebsaktivitäten und helfen bei der Umsetzung – ganz individuell – je nach Aufgabenstellung, Rahmenbedingungen, Unternehmensgröße und Budget.

Wie werden Preise optimal gesteuert?


Wir sorgen für Orientierung.

Das aus der Luftfahrtindustrie stammende Revenue Management, hat seit den 1990er Jahren auch in der Hotellerie Einzug gehalten und ist heute ein „must have“.

Jedes, bis zum Abend nicht verkaufte Zimmer, ist nicht mehr verkäuflich und wird somit auch als „verderbliche Ware“ bezeichnet. Durch geschicktes Revenue Management hat man das Heft des Handelns in der eigenen Hand!

Es handelt sich dabei um aktives Ertrags- oder Profit Management. Die Experten von Cordes und Rieger unterstützen Sie bei der genauen Planung der Vertriebstätigkeiten am Markt, bei der Steuerung, bei der Berechnung des Break Even Punktes, der Preisuntergrenze wie auch Vertriebskosten. Ebenso bei Markt- und Mitbewerberanalysen. Am Ende steht Ihre individuelle Preisstrategie.

Personalpolitik ist auch Ihr aktuelles Thema?


Wie gut ist Ihr Hotel, Ihre Gastronomie, Ihr touristischer Betrieb aufgestellt, um zukünftigen personellen Herausforderungen zu begegnen? Wo besteht Handlungsbedarf? Wie können Sie eine moderne, zukunftsfähige Personalpolitik für Ihren Betrieb entwickeln? Welche konkreten Lösungen passen zu Ihnen?

Wir helfen Ihnen, diese Fragen zu beantworten!

Das Tüpfelchen auf dem I: Das bundesweite Förderprogramm unternehmensWert:Mensch unterstützt kleine und mittlere Unternehmen dabei, eine zukunftsfähige und mitarbeiterorientierte Personalpolitik zu entwickeln. Hierzu werden Beratungen in vier Handlungsfeldern gefördert: Personalführung, Chancengleichheit & Diversity, Gesundheit sowie Wissen & Kompetenz.
In diesen Bereichen werden gemeinsam mit der Unternehmensführung und Beschäftigten maßgeschneiderte Konzepte und Maßnahmen für eine erfolgreiche Personalpolitik entwickelt.

unternehmensWert:Mensch fördert diese Beratung. Je nach Unternehmensgröße können 50 bis 80 Prozent der Beratungskosten übernommen werden. Das Programm wird gespeist aus dem Expertenwissen der Initiative Neue Qualität der Arbeit und steht im Kontext der Fachkräfte-Offensive der Bundesregierung.

Ute Rieger ist autorisierte Beraterin des Programms!

Effizienzsteigerung, aber wie?


Wir entdecken Chancen!

Effizientere Prozesse einführen, Aufgaben besser organisieren, Abläufe vereinfachen. Das verschafft Überblick und erhöht die Qualität und führt meist auch zusätzlich zu wirtschaftlich positiven Effekten.

So geht‘s:

  • Beobachtung und Analyse vor Ort
  • Schwachstellen in Strukturen und in Arbeitsprozessen aufdecken
  • Möglichkeiten zur Optimierung aufzeigen
  • Wirkungsvolle Steuerung der Prozesse und dadurch bessere Nutzung der Ressourcen

Immer einen Schritt voraus?


Wir sind da!

Ob im eigenen Unternehmen oder gänzlich unbelastet in einer anderen Umgebung, coachen wir Führungskräfte zu den verschiedensten Themen im Gastgewerbe, wie Budgetierung, Quality-Management, Führung und Recruiting.

Ihr Team trainieren wir maßgeschneidert zu Themen, die für Sie besonders von Bedeutung sind, wie Gästebegeisterung, aktives Verkaufen, Service und Beschwerdemanagement. Grundlage kann ein Mystery Check sein. Wir coachen Ihre Köchinnen und Köche direkt in ihrem Arbeitsumfeld, helfen beim Optimieren der Abläufe, trainieren die Nachhaltigkeit in der Küche und entwickeln gemeinsam neue Ideen und Speisekarten. Ihre Mitarbeiter erfahren Tipps, die sie praxisnah und erfolgreich einsetzen können. Gerne vor Ort – direkt am Arbeitsplatz, gerne in unseren Räumlichkeiten oder an ganz anderen inspirierenden Orten. Sie entscheiden! So werden gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Team speziell für Ihr Unternehmen Abläufe optimiert und Lösungen erarbeitet: Praxis- und zielorientiert sowie mit einem direkten Ergebnis.

Wie sieht Ihr Gast Sie?


Wir sagen es Ihnen.

Sie kennen Ihr Haus, seine Stärken und Schwächen. Und dennoch: Der Blickwinkel, den Ihr Gast einnimmt, bleibt Ihnen verborgen – ist ein anderer. Wir empfehlen allen touristischen Dienstleistern regelmäßig einen anonymen Mystery Check durchzuführen, um diesen Blickwinkel zu verstehen und noch besser zu werden. In Hotels ist dies gängige Praxis.

Wie funktioniert ein Mystery Check?

Unser Inkognito-Gast weiß genau, worum es beim Mystery Check geht. Er oder sie ist in erster Linie Gast, außerdem branchenspezifisch ausgebildet und langjährig erfahren. Ihr Betrieb wird unbemerkt getestet in allen Bereichen, mit denen der Gast üblicherweise in Kontakt kommt. Auch die Geschäftsführung, die den Mystery Check beauftragt hat, weiß nicht, wann der Undercover-Gast kommt, noch wer er ist. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass die reale Situation getestet wird. Unser Mystery Gast erstellt einen ausführlichen Bericht zu allen geprüften Kriterien. Aus dem schriftlichen Feedback, das wir außerdem ausführlich mit Ihnen besprechen, ziehen wir dann gemeinsam Schlüsse. So werden Schwachstellen und Verbesserungspotenziale bzgl. Service, Ausstattung und Angebot aufgezeigt.

Warum braucht es einen Mystery Check?

Selbstverständlich kennt keiner Ihren Betrieb so gut wie Sie. Ihnen werden einige Mängel selbst als erstes auffallen, z.B. Abnutzungen oder Defekte in der Ausstattung. Andere Mängel, insbesondere subtilere wie Schwächen im Prozessablauf oder Unstimmigkeiten im Service, bleiben oft unbemerkt. Dies liegt an einer ganz natürlichen „Betriebsblindheit“, der man nur mit einem strukturierten Qualitätsmanagement, zu dem der Mystery Check zählt, begegnen kann.

Aufgrund der Bedeutung der anonymen Kontrollen hat auch der DeHoGa-Verband den Mystery Check in seine Bewertungskriterien für die Sterne-Vergabe aufgenommen. Für Betriebe ab vier Sterne Superior ist der Mystery Check sogar Pflicht.

Was wird beim Mystery Check geprüft?

In der Regel werden folgende Aspekte bewertet:

  • Erscheinungsbild innen und außen
  • Kompetenz, Aufmerksamkeit und Flexibilität des Servicepersonals
  • Inklusivleistungen
  • Qualität der Speisen und Getränke

Zu den einzelnen Punkten gibt es ausführliche Kriterienkataloge, die geprüft werden. Im Hotel testet unser Mystery Gast so u.a. die Zimmer, die Gastronomie, ggf. den Wellnessbereich und weitere gebotene Dienstleistungen. Im Restaurant beginnt die Bewertung üblicherweise bei der Reservierung und geht über die Bedienung sowie die Qualität der Speisen und Getränke bis zur Verabschiedung des Gasts.
Gerne passen wir die Auswahl der zu untersuchenden Bereiche und den Umfang der Tests an Ihre individuellen Wünsche an.

Was ist Ihr Betrieb wert?


Das Gutachten gibt Aufschluss.

Gutachten werden einerseits als Grundlage zur Überprüfung, Finanzierung und Vermarktung von Hotels oder Hotelprojekten benötigt. Andererseits bilden sie die Basis für die Revitalisierung oder den Verkauf von Bestandsimmobilien. Die Bewertung basiert auf einem ganzheitlichen Ansatz, der den realistischen Markt- bzw. Verkehrswert der Immobilie berücksichtigt. Wichtigster Aspekt hierbei ist das tiefe Verständnis für den Lebenszyklus einer Immobilie im Gastgewerbe und die damit zusammenhängende Marktfähigkeit über einen beabsichtigten Anlagezeitraum hinaus. Als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger (IHK zu Kiel) und Experte erstellt Robert Cordes Gutachten für das Hotel- und Gaststättengewerbe.

Immobilien- und Betriebsbewertungen

Was ist eine Hotelimmobilie, eine Pension, ein Landgasthof, ein Resort, ein Restaurant oder Bistro, ein Freizeitbetrieb o.ä. wert?

Wir ermitteln den Verkehrswert oder Marktwert von Immobilie und Betrieb als Bewertungseinheit für Kauf- oder Verkauf, im Rahmen von Vermögensfeststellungen, Nachfolgen, Beleihungen und Auseinandersetzungen. Dabei stützen wir uns auf das Ertragswertverfahren gemäß ImmoWertV oder das DCF-Verfahren (Discounted-Cashflow-Verfahren).

Gutachten für Miet- oder Pachtobjekte

Auf Basis der Ertragswert- oder der Vergleichswertmethode ermitteln wir für Sie die angemessene Miete oder Pacht eines Objektes.

Bei der Ertragswertmethode berücksichtigen wir vor allem betriebswirtschaftliche Aspekte und achten darauf, dass die geforderte Miete oder Pacht langfristig und nachhaltig zu erwirtschaften ist. Die Vergleichswertmethode setzt Lage, Betriebstyp, Qualität und Funktionalität zu vergleichbaren Betrieben und Lokalen in Relation.

Schadengutachten

In Streitfällen sowie juristischen Auseinandersetzungen dienen Gutachten der Dokumentation, der Vorbereitung einer juristischen Auseinandersetzung oder der Vermeidung eines Prozesses. Oft sind die Themen: Zustands- oder Mängelerfassung, Betriebsunterbrechungsschaden, entgangener Gewinn, die Einhaltung vereinbarter Qualitäts-Standards, Schadensdokumentationen und -bewertungen oder fachliche Einschätzungen anderer Sachverhalte.

Inventarbewertung

Es gibt viele Situationen, in denen die Frage nach dem Wert des Inventars bedeutsam wird: Beim Kauf oder Verkauf gebrauchten Inventars, bei Betriebsübernahmen, bei Sacheinlagen in eine Gesellschaft oder der Ausübung des Vermieterpfandrechts. Wir unterscheiden nach dem Fortführungszeitwert, insofern das Inventar im Betrieb verbleibt, oder dem Liquidationszeitwert.