Break Even Point (BEP)

Ähnliche Begriffe

Break Even Berechnung, Gewinnschwelle, Preisuntergrenze, Nutzenschwelle, Gewinngrenze, Kostendeckung

 Definition

Direkt beim Erreichen des Break Even Points sind die Kosten und Umsätze gleich hoch. Es wird in dem Fall also kein Gewinn aber auch kein Verlust gemacht. Beim Überschreiten des Punktes macht ein Betrieb Gewinn, bei Unterschreitung einen Verlust.

Für die Berechnung der Preisuntergrenze sind folgende Kennzahlen eines Betriebes notwendig: Anzahl Zimmer, durchschnittliche Jahresbelegung, durchschnittliche Zimmerrate, verfügbare Zimmer pro Jahr, Fixkosten pro Jahr, variable Kosten pro Zimmer.

Der Break Even Punkt kann mittels drei verschiedenen Wegen berechnet werden:

  1. mengenmäßig: Wie viele Zimmer müssen verkauft werden?

Bei der mengenmäßigen Berechnung werden die Fixkosten (für das gesamte Jahr) durch den so genannten Deckungsbeitrag (Netto-Durchschnittspreis abzgl. der variablen Kosten pro Zimmer) geteilt.

  1. wertmäßig: Wie viel Umsatz ist notwendig, um die gesamten Kosten zu decken?

Bei der wertmäßigenBerechnung werden die Fixkosten pro Jahr durch die sogenannte Deckungsquote(=Deckungsbeitrag in % von der Netto-Zimmerrate)geteilt. Je höher der Prozentsatz, desto üppiger der Beitrag zur Kostentilgung und desto weniger Zimmer müssen bis zur Fixkostendeckung verkauft werden.

  1. auslastungsmäßig: Welche Auslastung in % muss erreicht werden?

Bei der Berechnung nach Auslastung (in Prozent) wird die Anzahl der geplanten (für die Budgetberechnung) oder erreichten Anzahl an Übernachtungen im Break Even Point durch die jährliche maximal zu erzielende Anzahl an Übernachtungen geteilt.

Break Even Point

FAQ

Benötige ich für meinen kleinen Betrieb auch eine Break Even Point Berechnung?

  • Egal ob klein oder groß. Jeder Betrieb benötigt für eine planmäßige Wirtschaftlichkeit die Berechnung seines Break Even Points.

Was sind fixe Kosten?

  • Fixkosten sind die Kosten die unabhängig von der Auslastung des Betriebes anfallen; z.B. Versicherungen, Zinsen, Pacht, Personalkosten.

Was sind variable Kosten?

  • Variable Kosten sind die Kosten, die nur anfallen, wenn ein Zimmer belegt ist; z.B. Wäsche, Energie, Reinigungsmittel, Provisionen.

Was ist der Deckungsbeitrag?

  • Der Deckungsbeitrag pro Übernachtung beziffert den Betrag, welcher abzüglich der variablen Kosten pro Übernachtung übrig bleibt. Der Deckungsbeitrag sollte immer höher als die Fixkosten sein.

Sie haben keine Antwort auf Ihre Frage gefunden?

  • Dann melden Sie sich bei den Spezialisten von Cordes & Rieger telefonisch unter 0431-5332330 oder per Mail an info@cordes-rieger.de

Schreibe einen Kommentar